Zu Hause ist ein großer Konkurrent des traditionellen Milchreis herausgekommen, und dieses Rezept für Milchreis mit Kokosmilch ist so lecker wie immer, aber mit einem Kokosgeschmack, der sich nur summiert. Er ist genauso frisch, süß, lecker... aber wenn man ihn trinkt, fragt man sich, was einen dazu treibt, noch einen Löffel mehr zu nehmen.

Ich finde, der Kokosgeschmack verleiht dem üblichen Milchreis eine gewisse Leichtigkeit und ein etwas exotisches Aroma . Exotisch im Sinne von kurios, andersartig, giftig süchtig machend (nicht im Sinne von tropischem Geschmack).

Als ich über dieses Rezept sprach, gab es Leute, die mich fragten: "Aber wie schmeckt es?" Er schmeckt wie der Name schon sagt: Es ist der übliche Milchreis, aber mit einem Hauch von Kokosnuss. Wenn Sie Kokos mögen, müssen Sie es versuchen, denn Sie werden es lieben.

Es ist ein sehr einfaches Rezept. Ich mache es in einem Schnellkochtopf, mit dem wir viel Zeit sparen, aber ich werde dir unten auch sagen, wie man es in einem traditionellen Topf macht.

Anteil von Milch und Reis in Milchreis

Der Anteil von Reis und Milch für einen traditionellen Milchreis beträgt normalerweise 100 g Reis pro 500 ml Milch (in diesem Fall Milch im Plural).

In diesem Rezept ist das Verhältnis etwas niedriger, weil wir viel Reis zubereiten, und die Flüssigkeitsreduktion ist proportional geringer, wenn wir 2 l Milch hinzufügen.

Mit den Mengen an Zutaten in diesem Milchreis erhalten Sie zunächst einen sehr flüssigen Milchreis . So haben wir es zu Hause immer gemocht, aber denken Sie daran, dass der Reis im Laufe der Stunden diese Flüssigkeit aufnimmt und eindickt. In "Notizen" erzähle ich Ihnen mehr darüber.

Menge und Art des Zuckers im Milchreis

Milchreis mache ich immer mit normalem weißen Zucker. Es ist ein Dessert, und ich denke, ein Milchreis sollte süß sein, gerade genug, um ihn in vollen Zügen genießen zu können. Daher empfehle ich, 175 bis 200 g Zucker aufzutragen, aber wenn Sie es nach dem Probieren süßer haben möchten, können Sie nach der Zubereitung einen großzügigen Löffel mehr hinzufügen.

Sie können den Zucker teilweise oder vollständig in braunen Zucker oder Kokosnusszucker umwandeln (um seinen Geschmack zu verbessern), aber denken Sie daran, dass er etwas dunkler wird und die weiße Note eines traditionellen Milchreis verliert.

Unten haben Sie einige weitere Überlegungen, aber ich denke, es ist Zeit, sich für das Rezept zu entscheiden.

Rezept für Kokosmilchreis im Schnellkochtopf

Perfekter WMF Schnellkochtopf und Le Creuset Mini-Cocottes aus Keramik

Zutaten (für 8 Portionen)

  • 1 l Kokoswasser
  • 1 l teilentrahmte oder ganze Kuhmilch
  • 250 g Bomba-Reis
  • 190 g weißer Zucker
  • Peel von 1 Zitrone
  • 2 Zimtstangen
  • Zum Servieren: Zimtpulver und optional Kakaopulver

Rezept für Milchreis im Schnellkochtopf

  1. In den Perfect WMF Schnellkochtopf die beiden Milchsorten, den Reis, die Zitronenschale und die Zimtstangen geben. Mit einem Spatel umrühren, den Topf schließen und das Feuer anzünden.
  2. Wenn die Ringe angehoben werden, beginnen Sie 12 Minuten zu zählen und danach die Zeit für das Feuer. Lassen Sie es von alleine Druck abbauen.
  3. Wenn die Ringe nach unten gehen, ist dies ein Signal, dass Sie den Deckel öffnen können. Öffnen, den Zucker hinzufügen, umrühren und weitere 2 oder 3 Minuten auf der Hitze stehen lassen, ohne Deckel und von Zeit zu Zeit umrühren. Stoppen Sie das Feuer und lassen Sie es Wärme verlieren.
  4. Entfernen Sie die Zitronenschale (andernfalls kann der Reis im Laufe der Stunden etwas sauer werden), geben Sie den gesamten Reis in einen großen luftdichten Behälter, um ihn im Kühlschrank oder direkt in Mini-Cocottes (mit Deckel usw.) aufzubewahren. Sie werden sie servierfertig haben).
  5. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank aufbewahren, damit sie abkühlen und sich die Aromen absetzen.
  6. Beim Servieren etwas gemahlenen Zimt darüber streuen.

Milchreis in einem Schnellkochtopf

Mini-Kokotten aus Keramik von Le Creuset

Milchreisrezept im traditionellen Topf

Der folgende Schritt für Schritt ist genau derselbe wie zuvor, aber Sie müssen ihn länger stehen lassen*: Geben Sie alle Zutaten bis auf den Zucker in Ihren Topf, lassen Sie ihn etwa 45 Minuten kochen und rühren Sie von Zeit zu Zeit um Sie sehen den gekochten Reis und die dicke Milch (aber immer noch in einer beträchtlichen Menge), fügen Sie Zucker hinzu.

Mischen Sie noch ein paar Minuten, stoppen Sie die Hitze und lassen Sie es Wärme verlieren.

Zugedeckt einige Stunden im Kühlschrank aufbewahren und mit Zimt servieren.

Anmerkungen

So erhalten Sie einen flüssigen Milchreis:

  • Zuhause lieben wir Milchreis sehr flüssig, aber wer es dickflüssiger haben möchte, kann die Reismenge um 50 g erhöhen oder die Milchmenge um 100 ml je Milchsorte reduzieren.
  • Denken Sie daran, dass der Reis in den folgenden Stunden noch einen Teil der Milch aufnimmt . Daher kann es sein, dass Sie es anfangs sehr flüssig finden, aber wenn es abkühlt und einen Teil der Flüssigkeit aufnimmt, wird es dicker und weniger flüssig sein, als wenn Sie das Rezept fertig haben. Daher ist es interessant, das Feuer mit einer guten Menge Flüssigkeit oder mit einem Reis-Milch-Verhältnis von etwa 1 zu 3 (100 g Reis pro 300 ml Milch) zu löschen, um sicherzustellen, dass es vorhanden ist nicht absorbierte Milch. .
  • *Denken Sie daran, dass Sie mit dem Schnellkochtopf ungefähr 65 % Zeit sparen, aber die Kochzeit ist immer eine Schätzung , da sie von der verwendeten Milch und Reismarke sowie der Hitze, die Sie anwenden, abhängig ist um einige Minuten variieren. Beobachten Sie auf jeden Fall den Reis oder probieren Sie ihn, um sicherzustellen, dass er gekocht ist (das Korn eines Milchreis muss gut durchgegart sein) und der Milchgehalt immer noch sehr wichtig, aber dicht ist).

Weitere Hinweise:

  • Sie müssen den Kokosmilchreis mit etwas Kakao bestreut probieren! Es ist köstlich: Der Kokosgeschmack harmoniert sehr gut mit dem Kakaogeschmack, sodass aus Kokosmilchreis mit Kakao ein köstliches Kakaodessert wird.
  • Im Anteil von 50 % Milch (50 % Kuhmilch, 50 % Kokoswasser) erhält der Milchreis bereits einen sehr wichtigen Kokosgeschmack. So mag ich es, aber Sie können diese Anteile nach Belieben variieren (z. B. 30 % und 70 %). Ich empfehle, es mit 50 % zu versuchen und von dort aus herauszufinden, ob Sie mehr oder weniger Kokosgeschmack wünschen.
  • Ich habe Kokoswasser verwendet, aber Sie können auch Kokosmilch verwenden. Da es etwas dichter ist, kann es für Sie praktisch sein, die Menge an Kokosmilch etwas auf 40% zu reduzieren.
  • Süßegrad: Mit dieser Zuckermenge bekommt man einen süßen Reis, wie ich ihn von meiner Großmutter kenne, aber vielleicht möchtest du weniger verwenden. Wenn Sie möchten, können Sie mit 175 g Zucker auftragen und es versuchen, wenn Sie das Feuer stoppen. Wenn Sie es süßer haben möchten, fügen Sie die restlichen 25 g oder etwas mehr hinzu, um es nach Belieben zu lassen.
  • Einen Teil des Zuckers kannst du durch braunen Zucker oder auch Kokosblütenzucker ersetzen. Denken Sie daran, ja, das:
    • Es sind Zucker, die weniger süß sind als die raffiniertesten, also wirst du mehr brauchen. Probieren Sie, um den Reis nach Ihrem Geschmack zu finden.
    • Die Farbe des Reises wird etwas dunkler.

Reis mit Kokosmilch Perfekter WMF Schnellkochtopf und Le Creuset Mini-Cocottes aus Keramik

star

Kommentare

keyra:

me gusta mucho esta receta.

keyra:

me gusta mucho esta receta.

keyra:

me gusta mucho esta receta.

Claudia:

Hola Pilar, me alegro que te animes con ella, y te animo encarecidamente a hacerte muy amiga de tu olla rápida :) son una maravilla!! Sobre el tema del fuego, lo ideal será bajar el fuego cuando ya has alcanzado la presión adecuada, porque en el momento en que las anillas están subidas significa que la presión ha alcanzado la presión adecuada, y lo único que requieres es de mantener esa presión (si pones mucho calor de llama te exdecerás de calor, y la olla soltará vapor para liberar esa presión, lo que no tienes porque llegar a eso)…. lo interesante es solo mantener las dos anillas arriba y con el fuego al mínimo debería bastarte).

¡Ya nos contarás qué tal te ha resultado!

Pilar de Paz:

Claudia para el arroz con leche cuando suban las anillas bajo el fuego a mínimo durante 12 minutos ó lo dejo a fuego máximo??
Gracias

Pilar de Paz Toledo:

Muchísimas gracias Claudia….lo haré de nuevo. Aún así salió exquisito👌

Claudia:

Hola Lucas, sí, la verdad es que el arroz con leche de siempre está riquísimo¡Pero este con leche de coco le hace sombra! Me alegra de que te haya gustado, un saludo y gracias por tu comentario.
Claudia

Claudia:

Hola Andrea, esta receta ya está pensada para más de una persona, da para 8 raciones (indicado en ingredientes), y son de hecho raciones generosas. ¡Verás que alimentas a un buen regimiento! :) Saludos, Claudia

Claudia:

Ya verás Aitona lo rica que está :) ¡A por ella!

Claudia:

¡Me alegro mucho Juan Carlos! La verdad es que queda genial con ese toque de coco, verdad? , me alegro de que te gustara y gracias por compartrilo aquí!
Saludos, Claudia

Claudia:

HOla Down, muchas gracias! La verdad es que sale realmente deliciosa, te animo a probar.
¡Saludos!

Claudia:

Hola Pilar, gracias por comentar tus dudas. Ese pitido que comentas se debería escuchar, pero normalmente debería ser un ruidito de cierre de la válvula, y sucede al coger la olla presión y subir las anillas de presión. Justo eso es lo que la cierra y ayuda a que no se escape el vapor, aumentando la presión y cociendo a mayor velocidad (solo se relajará si la presión sube demasiado, para controlar dicha presión). Es lo normal y lo que debe ser. Lo que te diría es que si no es un ruido “normal” o no crees que sea eso, mándanos un vídeo para observarlo a tienda@claudiaandjulia.com y lo vemos.
Sobre si una anilla o dos, puedes hacerlo perfectamente con 2 anillas, y de hecho es difícil controlarlo a una anilla con tanta cantidad de contenido. No lo recuerdo bien, puede ser que en el libro esté con 1 anilla por hacerse con menos cantidad, o a fuego más suave…. En todo caso lo revisaremos, pero esta receta está hecha a dos anillas y tal cual indicada, y sale estupenda :) ¡Te animo mucho a probar! Saludos y a disfrutar de olla!

anonimus:

wooooowww deliciosa que buena piiintaaa

Andrea:

hola, muy buena receta, aunque me gustaria saber las porciones para más de1 persona

Lucas:

Buenos Días, el arroz con leche es una maravilla sigue así.

aitana:

Muy buena pinta. Apuntado para hacerlo.

Juan Carlos:

hice el arroz con leche de coco y me quedo sabroso

Antonio Javier Yebes Ruiz:

Que rico.

Donw in Ohio:

Esta muy chuuuuli esta receta

PD : Donw in Ohio

😭:

me hicieron poner esto por deberes

Pilar de Paz Toledo:

Hola…..Compré la olla, de 8L. hace un mes. He hecho el arroz con leche. En la receta decís que cuando “suban las anillas” (entendí que las dos anillas) contar 12 minutos. Así lo he hecho y a falta de casi seis minutos para terminar la olla empezó a hacer un ruido,especie de pitido seco. La apagué inmediatamente. Mirando el libro veo que el arroz con leche se hace con sólo una anilla,no con las dos cómo hice yo. Es una equivocación de la receta ó del libro de la olla?Gracias

Claudia :

Hola Susi, sin probarlo no me gusta mucho dar cantidades pero yo seguiría exactamente la misma receta, pero añadiría un poco más de leche (unos 50 o 100 ml más) , fácilmente el arroz integral requerirá de más líquido para hidratarse y quedar jugoso. ¡Saludos!

Susi :

Hola , quiero hacerlo , pero con arroz integral . Sabrias decirme los liquidos , leche y agua coco , en que proporciones seria recomendable . Gracias Susi

Hinterlassen Sie einen Kommentar