Carmen, Autorin von Yerbabuena in der Küche , zeigt uns heute ein Rezept, das sie ihr ganzes Leben lang zu Hause gemacht hat: einen Käsekuchen, der sehr einfach zuzubereiten ist, aber mit hervorragenden Ergebnissen – mit diesem Rezept bekommen Sie einen klassischen Käsekuchen auf den Punkt cremiger und leckerer.

Ich weiß nicht, ob Ihnen dasselbe passiert, und obwohl ich gerne innovativ bin und nach neuen Gerichten suche, mit denen ich überraschen kann, habe ich am Ende einige Fetischrezepte von meiner Mutter geerbt, die ich Bewahren Sie sie auf, als wären sie ein Schatz. Sie haben mich nie im Stich gelassen oder enttäuscht, und wann immer ich sie zubereitet habe, waren sie ein voller Erfolg, wie bei diesem Käsekuchen.

Es ist ein Kuchen, der nicht viel Präsentation braucht: Schon seine bloße Anwesenheit lädt uns ein, ihn probieren zu wollen. Seine Anmut liegt sowohl in seinem Geschmack und seiner Cremigkeit als auch in seiner Einfachheit bei der Zubereitung und in der Feinheit seines Geschmacks, ohne Zweifel ist es mein Lieblingskäsekuchen.

Da ich in das Design der Formen von Emile Henry verliebt bin, habe ich zum Backen die geriffelte Keramikform verwendet, die speziell für diese Art der traditionellen und großvolumigen Ausarbeitung ist, was sie sowohl zum Backen als auch zum Präsentieren auf dem Tisch ideal macht.

Tipps:

- Es ist ein großer Kuchen, ideal für 10 oder 12 Portionen. Wenn es zu viel ist, können wir die Menge um die Hälfte reduzieren, aber unter Berücksichtigung der Form, die Sie später verwenden, da es sich um einen hohen Kuchen handelt und wir versuchen müssen, ihn mindestens 5 cm hoch zu machen, um seine Cremigkeit zu genießen.

- Bei dieser Gelegenheit habe ich diese Keramikform von 28 cm verwendet, weil ich es vorgezogen habe, sie direkt auf dem Tisch zu präsentieren, aber wenn Sie eine andere Präsentation bevorzugen, können Sie eine herausnehmbare Form verwenden, die Sie vorher einfetten müssen.

- Sie können die Essenz hinzufügen, die Ihnen am besten gefällt, um eine besondere Note zu verleihen. Ich habe diesen köstlichen Bourbon-Vanille-Extrakt verwendet, der nicht einmal gemalt ist.

ZUTATEN

  • 1Kg Frischkäse oder Aufstrich
  • 400gr flüssige Sahne
  • 6 Eier
  • 400gr Zucker
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Butter, um die Form zu verteilen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Himbeeren zum dekorieren

AUSARBEITUNG

Backofen auf 180º vorheizen. In der Zwischenzeit fetten wir die Form, die wir verwenden werden, mit Butter ein oder, falls dies nicht der Fall ist, mit Trennspray .

In einer tiefen Salatschüssel oder in einer Schüssel alle Zutaten, also den Frischkäse, die flüssige Sahne, die Eier, den Zucker und die Esslöffel Mehl und die Vanilleessenz , hinzufügen und gut schlagen, bis eine homogene Creme entsteht und ohne Klumpen.

traditioneller Käsekuchen

Le Creuset Salatschüssel und Set aus vier Kitchen Craft Messbechern

Den Inhalt der Schüssel über die vorbereitete Form gießen und je nach Ofen ca. 60 Minuten bei 180º backen. Wenn wir bemerken, dass es übermäßig bräunt, decken wir es mit Alufolie ab.

Wir prüfen den Garpunkt, wenn der Kuchen rundherum golden und der mittlere Teil noch nicht ganz geronnen ist – keine Sorge, beim Abkühlen nimmt er eine größere Konsistenz an und behält eine unwiderstehliche Cremigkeit.

Ofen ausschalten und darin bei halb offener Tür abkühlen lassen. Wenn es temperiert ist, bewahren wir es im Kühlschrank in der gleichen Form auf, wenn Sie möchten, bedeckt mit Folie. Es ist besser, es über Nacht zu nehmen. Beim Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit roten Früchten dekorieren.

hausgemachter Käsekuchen Hohe Keramikform Emile Henry

Kommentare

Sandra morsnte:

Hola me ha encantado la receta y estoy deseando hacerla, pero me gustaría saber cómo hornearla en moldes pequeños de los desmontables. Es decir, en vez de hacer una tarta grande hacer 4 o 6 individuales.
Qué tiempo necesitaría de horneado? Y la temperatura la misma?
Muchas gracias

Maria:

Me gusta mucho esta pagina.
teneis de todo para la cocina en ideas y utensilios,aunque llevo tiempo buscando azucareros de cristal , de los q vemos a veces en las cafeterias de las pelis.
seriais tan amables de decirme si los conoceis y si lo puedo encontrar en vuestra pagina.

me encantan|||||
un saludo.

Claudia:

Hola Marina, puedes encontrar el extracto de vainilla en nuestra sección “Despensa”, te dejo el enlace al producto:https://www.claudiaandjulia.com/collections/despensa/products/extracto-de-vainilla-para-reposteria-50gr-nomu Saludos!

Claudia:

Deliciosa, Rocío! Tienes que probarla ;) Un saludo!

marina:

donde se compra esencia de vanilla aqui en espana???

Rocío Bloguera:

Una pinta estupenda, me encanta como queda!! Debe estar deliciosa! Uhmm

Claudia:

Hola Silvia, si ves que resulta en una tarta muy grande, puedes hacerla más pequeñita dividiendo los ingredientes a la mitad como comenta Carmen, te saldrá igualmente estupenda, verás :) Un saludo!

Claudia:

Qué ilusión Carmen, que bien que haya triunfado en casa! Es éxito seguro, y comprendo lo que comentas -en casa también vuela, vale la pena aprovechar y hacer una tarta grande para que cunda :) Saludos!

Claudia:

Genial Maria José, ya nos contarás, sin duda!! nos encantará saber de los resultados :) Saludos!

Silvia:

La cantidad debería estar mas ajustada

Carmen Mendoza:

La tarta me salió deliciosa. La hice con queso crema tipo Philadelphia. Me pareció muy grande y dividí a la mitad las cantidades pero supo a poco en casa. Desde luego repetiré. Lo mismo que con la Tatin que es también muy rica. Un saludo y felicitaciones.

Carmen:

Maria José, ya me cuentas qué tal con el requesón, desde luego a mi me encanta la idea!!!

Carmen:

Ainhoa, efectivamente el queso que he utilizado es el tipo philadelphia. Ya nos contarás…. Feliz fin de semana!

Ainhoa:

Que tipo de queso es exactamente? Tipo philadelphia? gracias!

carmen:

HOLA.soy carmen y les felicito por su trabajo.en la gatronomia la tarta tiene una pinta buenisima la tengo que hacer porque nosgusta mucho …un saludo carmen desde ANDALUCIA

Carmen:

Mari Carmen… muchas gracias por el comentario. Yo siempre pongo el horno con aire arriba y abajo, lo conozco perfectamente y me va bien así. No obstante, yo te recomiendo que utilices la función con la que suelas trabajar, al no ser una masa de bollería, simplemente en lo que va a influir mas es en el tiempo que va a tardar en hornearse, pero va a estar rondando la hora.

Mari Carmen:

Hola,se ve Estupenda esta tarta de queso,me gustaría hacerla pero tengo una duda y es si el horno a 180°es arriba y abajo y si es con aire o sin, muchas gracias.

Gema Rodriguez:

Preciosa presentación y genial la explicación, tiene que estar buenísima. Gracias por todas vuestras recetas, son estupendas.

Maria José:

Estupenda receta, la probaré pero cambiando el queso de untar por requesón.

Os cuento ;)

Rosa Maria:

Este fin de semana voy a probar este magnifico pastel, tengo un nieto que le vuelve loco todo lo que lleva queso
Gracias

Hinterlassen Sie einen Kommentar