Ich habe vor langer Zeit entdeckt, dass reiner Kakao und Öl sehr gut funktionieren. Ich persönlich liebe Kekse mit Butter, aber das Olivenöl verleiht Keksen mit Kakao einen einzigartigen Geschmack und eine einzigartige Textur.

Normalerweise ist Kakao adstringierend, das fehlende Fett neigt dazu, den Teig auszutrocknen, sodass der Kuchen später meist nicht so saftig ist wie der mit Schokolade und damit Butter. Wenn jedoch natives Olivenöl extra verwendet wird, emulgiert es sehr gut mit den Zutaten und trägt dazu bei, dass der Kuchen feucht und weich und so saftig wird, dass Sie es nicht glauben werden (fast wie ein Brownie).

Der letzte Schliff für diesen Kuchen ist eine flauschige und glatte Schokoladencreme, die ihn zu einem Traum werden lässt.

KitchenAid Artisan 5KSM175 Küchenmaschine und herausnehmbare PushPan-Pfanne mit Antihaftbeschichtung

Zutaten

Für den Kuchen:

  • 50 g reines Kakaopulver
  • 120 ml kochendes Wasser
  • 200 g Kristallzucker
  • 220 g brauner Zucker
  • 175 ml natives Olivenöl extra
  • 3 große Eier
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 250 g Mehl
  • 1¼ Teelöffel Backpulver
  • Eine Prise Salz

Für die Ganache:

  • 200 g Zartbitterschokolade mindestens 60 %
  • 200 ml flüssige Sahne mit 35 % Fett
  • 30 g Butter bei Zimmertemperatur
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt

Vorbereitung

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Wir decken den Boden unserer 20 cm Push-Pan- Form mit Backpapier ab und fetten die gesamte Form gut ein.
  3. In der Glasschüssel der Kitchen Aid mischen wir den Zucker (der beiden Sorten) mit den Eiern und schlagen bei mittlerer hoher Geschwindigkeit, bis sie etwas schäumen. Dann die Vanille und das Öl hinzugeben und eine Minute schlagen.
  4. In einer kleinen Schüssel den Kakao mit dem kochenden Wasser mischen.
  5. Geben Sie Salz und Backpulver in die Schüssel mit den Eiern und dem Zucker und beginnen Sie, das Mehl abwechselnd mit der Kakaomischung zu der Mischung zu geben, und schlagen Sie jedes Mal, bis sie sich nach jeder Zugabe vermischt haben.
  6. Gießen Sie den Teig in unsere Form und backen Sie ihn etwa 50 Minuten lang, bis ein in die Form gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt. Der Teig wird in der Mitte feucht sein, aber darum geht es.
  7. Etwa 10 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen und dann aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.
  8. Während es abkühlt, bereiten Sie die Sahne- oder Schokoladenganache zu.
  9. Die gehackte Schokolade in eine Schüssel geben.
  10. Die Sahne zum Kochen bringen und die Hälfte davon über die gehackte Schokolade gießen. 30 Sekunden stehen lassen und in der Mitte der Schüssel beginnend langsam mit einem Spatel von Le Creuset bewegen, bis alles gut vermischt ist.
  11. Dann die restliche gekochte Sahne hinzugeben und langsam umrühren. Fügen Sie nun die Butter und die Vanille hinzu und rühren Sie, bis sie vollständig eingearbeitet sind.
  12. Im Kühlschrank etwa 30 Minuten abkühlen lassen und nach dieser Zeit mit Stäbchen schlagen, bis die Farbe heller wird. Erhöhen Sie die Geschwindigkeit des Mixers auf mittlere Geschwindigkeit und schlagen Sie, bis die Mischung eindickt und steife Spitzen bildet.
  13. Wir verteilen unsere Schokoladencreme auf der Torte und servieren. Ich schneide es gerne mit einem sehr scharfen Messer , damit sich die Torten- und Sahneschichten gut voneinander unterscheiden. , und zu genießen!

KitchenAid Artisan 5KSM175 Küchenmaschine , PushPan Antihaft-Springform und japanisches Miyabi Santokumesser aus Damaststahl.

Autorin des Rezepts: Lola von Loleta Life, Market & Cooking

Kommentare

Marta:

Con el permiso de Lola y de Claudia and Julia, sustituí el azúcar por pasta de dátil y me salió muy rico. Habitualmente suelo hacer esto en casi todas las recetas (porque no todas lo soportan) y lo hago porque me quiero y por lo tanto me cuido. El azúcar refinado en el cuerpo no es lo mismo que el azúcar naturalmente presente en los alimentos dulces que nos da la madre naturaleza.

Andrea-:

Me encanto, realmente muy bella y perfecta.

Azucena:

Estoy haciéndola por segunda vez desde que la publicaste el otro día…¡No tengo palabras! Es la mejor receta de tarta de chocolate, es maravillosa. Gracias!

Carmen linares:

Yo lo he intentado en 2 ocasiones, pero siempre con el mismo resultado: el centro hundido y demasiado blando, en cambio el resto bien. No sé como se puede solucionar ya que el sabor es buenisimo. Agradeceré vuestro consejo.

Carmen:

He preparado la receta esta semana y ha sido un éxito! todos querían probarla nada más por la pinta y de sabor no ha decepcionado, un 10. Me encanta como ha quedado, superjugosita por dentro y firme pero blandita por fuera. Tengo que decir que la ganache la hice con thermomix, pero las cantidades son las que pones en tu receta y quedó en su punto. Gracias Lola!
PD: yo la hice con azúcar granulado siguiendo la receta al pie de la letra pero me gustaría probar a sustituirlo por azúcar glas directamente para simplificar un poco, espero que no se note mucho el cambio….

Hinterlassen Sie einen Kommentar