Es gibt viele traditionelle Herbstprodukte, aber ich liebe Kürbisse. Sie faszinieren mich. Deshalb mussten wir dieses Jahr mit einem meiner Lieblingskuchen in die Saison starten. Kürbiskuchen , besser bekannt als „ Kürbiskuchen “.

Ich bin sicher, dass Ihnen dasselbe passiert, es ist Herbst, um anzukommen und in einen wunderbaren Kreislauf des Wohlbefindens und des Glücks einzutreten. Ich denke, es ist die Magie dieser Jahreszeit. Die große Farbpalette, die uns die Bäume hinterlassen, die ideale Temperatur für lange Spaziergänge, die wunderbaren saisonalen Produkte, die wir genießen können (ich genieße das in vollen Zügen), die wunderbaren Feste, die heutzutage gefeiert werden... Aber vor allem saisonale Produkte . Sie machen mich verrückt.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich es zu Hause mache, tatsächlich ist es ein Rezept, das ich viele Male gemacht habe, aber aus irgendeinem seltsamen Grund mache ich nie dasselbe. Ich ändere die Masse für den Boden, die Zutaten für die Füllung ... Und ich kann Ihnen versichern, dass dieser Kuchen, den ich Ihnen heute hinterlasse, der beste Kürbiskuchen ist, den ich je in meinem Leben gemacht habe.

Nicht nur für den Geschmack, sondern auch für die Texturen. Die Basis ist leicht buttrig, schuppig und knusprig. Die Füllung ist sehr süß, feucht, zart süß, voller Aromen von Gewürzen und mit der idealen Konsistenz, um fest zu bleiben. Wenn wir es mit etwas Schlagsahne servieren... Dann fehlen mir die Worte, um das Gefühl zu beschreiben. Ich versichere dir.

Keramikform

Gewellte Keramikform Emile Henry

Zutaten für 8 Portionen

Für die Basis:

  • 435 g Mehl der Stärke
  • 245 g kalte ungesalzene Butter
  • 40 g iberisches Schmalz
  • 63 g Zucker
  • 78 g sehr kaltes Wasser aus dem Kühlschrank
  • 1/2 TL Salz

Für die Kürbisfüllung:

  • 575 g gerösteter Kürbis ohne Kerne
  • 50 g dunkelbrauner Zucker
  • 160 g Zucker
  • 3 Eier m
  • 465 g Kondensmilch
  • 1 großzügiger TL gemahlener Zimt
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL aller Gewürze
  • 1/4 TL Nelken, gemahlen (optional)

 

Vorbereitung

Bereiten Sie den Teig für die Torte vor.

  1. Kalte Butter reiben, beiseite stellen.
  2. Das Mehl zusammen mit der geriebenen Butter, dem Schmalz, dem Zucker und dem Salz in eine große Schüssel geben und mit Hilfe eines Spatels mischen, bis eine sandige Mischung entsteht. Es dauert nur wenige Sekunden, es ist wichtig, den Teig nicht zu stark zu bearbeiten, um kein Gluten zu entwickeln .
  3. Gießen Sie das sehr kalte Wasser ein und mischen Sie erneut für ein paar Sekunden. Wir erhalten eine inhomogene Paste.
  4. Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und mit der Fraisage- Technik fertig bearbeiten. Es wird uns helfen, einen homogenen Teig zu erhalten, ohne jedoch Gluten zu entwickeln.
  5. Wir legen den "Handballen" auf den Teig und schieben den Teig nach und nach vorwärts, damit er verschmilzt, ohne jedoch ein elastisches Ergebnis zu erzielen. Wir werden es ein paar Mal tun, gerade genug, um die Mischung zu verschmelzen.
  6. Sobald er homogen ist, teilen wir den Teig in zwei Teile. Eine etwas höher als die andere (es wird diejenige sein, die wir für die Form verwenden).
  7. Wir werden den Teig zwischen zwei Teflonfolien strecken. Wir werden der Form einen größeren Durchmesser geben.
  8. Falls der Teig Raumtemperatur angenommen hat, kühlen wir ihn für 15-20 Minuten , um ihn verarbeiten zu können, ohne ihn zu zerbrechen.
  9. Legen Sie den Teig auf die Keramikform von Emile Henry und befestigen Sie sie, ohne den Teig zu drücken . Wir passen es perfekt an, aber ohne Druck mit unseren Händen auszuüben.
  10. Wir führen ein Nudelholz für Kuchen an den Rändern entlang, auf diese Weise können wir den überschüssigen Teig entfernen, damit er perfekt angepasst ist.
  11. Während der Zubereitung der Füllung kühl stellen. An diesem Punkt können wir, wenn wir möchten, die Form mit dem Teig bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.
  12. Die andere Teigportion strecken wir zwischen zwei Teflonplatten, wir können eine einstellbare Walze verwenden, um eine Dicke von 3 mm zu erreichen, und wir kühlen vor dem Schneiden der Blätter. Der Teig muss sehr fest sein, um saubere Schnitte zu erhalten.

Bereiten Sie die Kürbiskuchenfüllung vor.

  1. Den zerkleinerten gerösteten Kürbis zusammen mit den beiden Zuckersorten und den Gewürzen in die KitchenAid-Schüssel geben. Mit dem Stab auf Stufe 1 mixen, bis ein glattes und cremiges Püree entsteht.
  2. Fügen Sie die Eier hinzu und mischen Sie erneut auf Stufe 1 , wir tun dies nur, bis sie vollständig integriert sind.
  3. Zum Schluss die Kondensmilch hinzugeben und erneut glatt rühren.

Form füllen und backen.

  1. Gießen Sie die Füllung in die Form. Um zu verhindern, dass Schaum/Blasen auf der Oberfläche entstehen, ist es ideal, die Mischung auf einen Spatel zu gießen. Falls etwas herauskommt, können Sie es mit Hilfe eines Löffels entfernen.
  2. Ich rate Ihnen, die Form nicht bis zum Rand aus dem Ofen zu füllen, da es für Sie sehr schwierig sein wird, die Form zu bewegen, ohne dass die Füllung herausschwappt. Sie können die Füllung mit der Form in den Ofen gießen oder sie in den Ofen selbst fertig gießen.
  3. 15 Minuten bei 200 ° C auf mittlerer Höhe backen .
  4. Nach dieser Zeit reduzieren wir auf 175ºC und backen weitere 50-55 Minuten . Sie werden wissen, dass der Kuchen fertig ist, weil er beim Bewegen der Form leicht wackelt, aber Sie können sehen, dass er geronnen ist.
  5. Wir schalten den Ofen aus, lassen die Tür halb geöffnet und lassen ihn innen vollständig abkühlen. Auf diese Weise bevorzugen wir eine allmähliche Abkühlung und keine Risse auf der Oberfläche.
  6. Herausnehmen und auf ein Gitter legen.
  7. An diesem Punkt können wir es verbrauchen, sobald es abgekühlt ist, oder es bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Wir machen und backen die Blätter.

  1. Wir nehmen das Teigblatt heraus, das wir gedehnt und gekühlt lassen.
  2. Mit Hilfe verschiedener blattförmiger Ausstecher schneiden wir den Teig, um Blätter in verschiedenen Größen und Formen zu schaffen.
  3. Sobald sie geschnitten sind, kühlen wir sie für 20 Minuten .
  4. Wir entfernen uns von der Kälte und schaffen Relief auf der Oberfläche. Mit Hilfe eines Messers zeichnen wir Texturen auf die Blätter.
  5. Damit sie nicht alle platt sind, legen wir unter einige Kugeln aus Alufolie, damit wir ihnen Bewegung geben können.
  6. Wir kühlen für 20 Minuten .
  7. Backofen auf 175 ° C mit Auf- und Abwärtsheizen vorheizen.
  8. Die Blätter leicht mit verquirltem Ei bestreichen und bei mittlerer Höhe 14-15 Minuten backen.
  9. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Wir dekorieren den Kuchen.

  1. Ordnen Sie die Blätter am Rand der Form an. Wir platzieren sie nach unserem Geschmack.
  2. Wir bedienen. Das Ideal ist, den Kuchen mit etwas Schlagsahne zu begleiten, wir können ihn auf der Seite servieren oder einen Deckel auf die Oberfläche gießen. Ich überlasse dies Ihren Wünschen.

Gewellte Keramikform von Emile Henry und Backpinsel von T&G

Noten:

  • Der Teig für den Boden kann in der KitchenAid oder per Hand in einer großen Schüssel angerührt werden. Wie Sie es bequemer und sauberer finden.
  • Das Schmalz sorgt für eine leicht schuppige Textur, die sehr angenehm am Gaumen ist. Wenn Sie es weglassen möchten, können Sie es durch Butter ersetzen, aber ich empfehle Ihnen, es zu verwenden. Es fügt keinen Geschmack hinzu, aber es gibt uns eine unglaubliche Textur.
  • Wenn Sie den Teig in die Form legen, drücken Sie ihn nicht, legen Sie ihn und passen Sie ihn vorsichtig an. Sonst schrumpft es nach dem Kochen.
  • Der Teig kann gekühlt aufbewahrt werden , nachdem er in die Form gegeben und mit Folie abgedeckt wurde, bis zum nächsten Tag.
  • In meinem Fall habe ich es vorgezogen, den Kürbis für das Püree zu rösten, aber wenn Sie es vorziehen, können Sie ihn kochen. Wir brauchen 575 g bereits gebackenes Fruchtfleisch.
  • Um zu verhindern, dass beim Gießen der Füllung Schaum/Blasen auf der Oberfläche entstehen , gießen Sie die Mischung am besten auf einen Spatel.
  • Die Dekoration ist völlig optional und Sie können sie Ihrem Geschmack anpassen.
  • Es kann mit Schlagsahne, bedeckt mit italienischem Baiser oder pur serviert werden.
  • Gekühlt ist er 4-5 Tage haltbar.

Wenn du normalerweise keinen Kürbiskuchen zu Hause machst oder dich noch nie daran getraut hast, denke ich, dass dieses Jahr dein Jahr ist. Ich versichere Ihnen, dass es nicht nur ein sehr einfacher Kuchen ist, sondern das Ergebnis ist auch eine Zubereitung, die wirklich die Zeit und Mühe verdient, die ihr gewidmet wird.

Gewellte Keramikform Emile Henry

Autorin des Rezepts: Eva von Bake Street

Kommentare

Beatriz:

¡Está deliciosa! El año pasado la preparé como cinco veces y este año llevo una de momento. Como las masas no son lo mío… preparo la base con galletas y mantequilla y también queda muy bien. Además en cada preparación voy introduciendo variaciones y así tengo la excusa perfecta para seguir disfrutándola. De esta forma he llegado a que se puede reducir un poco la parte de azúcar y sigue riquísima (la dejo en 50 gr y así suma 110 en total). Además se puede sustituir una parte de la leche evaporada por creme fraiche. En otra ocasión sustituí la leche evaporada y el azúcar por leche condensada. En fin, se ha convertido en una de mis tartas favoritas.

Fabiola:

¿Que son las láminas de teflón? ¿Se podría sustituir por papel vegetal o papel para hornear?
¿A qué temperatura y cuánto tiempo hay que dejar la calabaza hornear?

Eva  {Bake-Street}:

¡Buenas tardes, Valentina!

¡Muchas gracias! Cuánto me alegra saber que te ha gustado! Y qué bien que vayas a animarte con ella :D
Respecto a tu consulta, sí, por supuesto que puedes utilizar puré de calabaza enlatada. Ese trabajo que llevas adelantado! No es necesario que hagas nada, ya está cocinada. Solo debes añadir la cantidad que detallo en la receta y listo ;)

Deseando que nos cuentes qué tal te ha ido!

Besos!

Valentina:

Me encantó tu receta!! La haré estos días, sólo tengo una consulta. Tengo puré de calabaza enlatado, me sirve? Debo cocerla antes de usarla? O se utiliza directamente? Muchas gracias!

Eva  {Bake-Street}:

¡Hola, Andrea!
Qué alegría! Deseando que nos cuentes que tal te ha ido!

Gracias y un abrazo! :)

Andrea:

La estoy haciendo ! Se siente un olorcito…..😋
Besos desde Buenos Aires 💋

Eva  {Bak-Street}:

¡Buenas tardes, Marta!

Muchas gracias! La verdad que queda muy buena, si tea nimas con ella, ya nos contarás! Respecto a tu consulta, si no quieres usar manteca de cerdo, puedes sustituir esa parte grasa por mantequilla. Pero te recomendaría probarlo, la textura que obtenemos es similar a una hojaldrina, el sabor a manteca no se aprecia en la masa y el resultado es muy suave. Un beso!

¡Hola, Mariano!

La masa quebrada se hace con harina floja de repostería, pero en este caso me interesaba que la masa mantuviera su forma en perfecto estado (sobre todo por las hojas de la decoración), por esa razón utilizo este tipo de harina. Si no amasas mucho (siguiendo el proceso que os detallo en la receta), para evitar desarrollar el gluten, la masa no se contraerá en absoluto en el molde. Un saludo!

¡Hola, Conchi!

La especias “All spice” es pimienta de Jamaica.Se me coló una S en la palabra. Puedes comprarla en muchas tiendas online y en supermercados especializados :)
Un abrazo!

¡Buenas tardes, Maite!

Muchas gracias! Me alegra mucho que te haya gustado! Respecto a tu consulta, no, no se pueden hornear sobre el relleno. Este es muy líquido y las hojas se hundirían durante la cocción. Además que el resultado no será crujiente. Debes hornearlas por separado. Un abrazo!

MARTA:

Debe estar buenísima!!!
La manteca de cerdo, ¿se podría sustituir por otro ingrediente?

Mariano:

Porqué es necesario que la harina de la masa quebrada sea de fuerza, no sería mejor de repostería o de uso común.

Conchi:

Hola, referente a tu receta Pumpkin pie el ingrediente “ all spices” de que especias se componen o si se puede adquirir ya mezcladas ? Si se puede adquirí mezcladas en donde y de que marca. Muchas grss, me gustaría felicitarte por tu excelente pagina web😘

Maite:

¡Fantástica tarta! Viene genial para esta estación del año. Una pregunta, ¿Se podrían hornear las hojas montadas en la tarta al mismo tiempo que metemos esta en el horno?

Hinterlassen Sie einen Kommentar