Heute landen wir auf Mallorca, um eines seiner traditionellen Gerichte zu genießen, die bekannte Coca de Trempó , ein einfaches Rezept, das immer ein Erfolg ist. Sowohl für informelle als auch nicht so informelle Abendessen, präsentieren Sie es in a
einzeln und mit einigen zusätzlichen Zutaten, die ich Ihnen am Ende des Rezepts erzähle.

Es ist eine Basis aus Brotteig und gekrönt mit Trempó, einem Salat aus Paprika, Zwiebeln und Tomaten, gewürzt mit Salz, Pfeffer und nativem Olivenöl extra. Aus Neugier, wenn Sie aufpassen, sind die Zutaten des Trempó die Grundlage vieler anderer Rezepte, die wir alle aus der spanischen Gastronomie kennen. Wenn Sie sich erinnern, werden Sie sehen, wie oft diese Zutaten als Grundlage vieler Rezepte oder einfach zur Bereicherung der Gerichte verwendet werden. Diese Coca ist sehr typisch für die Sommermonate. Es ist fantastisch für Picknicks, Snacks oder Abendessen, aber ich liebe es, es das ganze Jahr über zuzubereiten.

Keramiktablett Emile Henry

Keramiktablett von Emile Henry

Zutaten

Für die Masse:

  • 300 g Mehl
  • 180 g Wasser
  • 12 g frische Hefe
  • 1 Teelöffel Salz

Für das Trempo:

  • 3 Birnentomaten ohne Haut oder Kerne*
  • 1 rote Paprika gewürfelt
  • 1 gelbe Paprika gewürfelt
  • 1 grüne Paprika in Würfeln
  • 1 gehackte Zwiebel, etwa so groß wie Paprika oder in Julienne geschnitten, wenn Sie möchten - es ist auch ein idealer Schnitt für dieses Rezept -
  • Salz
  • Pfeffer
  • Natives Olivenöl extra

Keramiktablett Emile Henry

Keramiktablett Emile Henry und Pallarès-Messer

Vorbereitung

  1. Wir beginnen mit der Teigzubereitung: In der KitchenAid -Schüssel lösen wir die Hefe im zuvor temperierten Wasser auf, fügen das Mehl hinzu und mischen. Mit Hilfe des Knethakens kneten wir ca. 10 Minuten oder bis wir einen gleichmäßigen und elastischen Teig erreicht haben.
  2. Den Teig etwa 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen oder bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  3. In einer Schüssel Paprika, Zwiebel und gehackte Tomaten mischen. Um sie zu schneiden, eignet sich ein Cutter wie der Treppo sehr gut, sodass Sie homogene Würfel erhalten, und Sie werden es in einem Moment tun. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit zwei Esslöffeln Olivenöl extra vergine anmachen. Gut mischen und die Aromen reifen lassen.
  4. Sobald der Teig unterwegs ist und das Trempó reift, heizen wir den Ofen auf 190 ºC vor.
  5. Den Trempó abseihen, um überschüssiges Öl zu entfernen und aufzubewahren.
  6. Auf einer bemehlten Unterlage streichen wir den Teig mit Hilfe unseres Holz-Nudelholzes von Le Creuset aus .
  7. Das Ideal wäre, die Größe des Keramiktabletts von Emile Henry oder Le Creuset zu bekommen, auf dem wir die Coca backen und später präsentieren werden.
  8. Sobald der Teig ausgezogen ist, stechen wir ihn ein und bedecken ihn mit dem Trempó.
  9. 30 Minuten backen oder bis der Teig gebräunt und das Gemüse gar ist.
  10. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In Portionen schneiden und auf den Tisch bringen.

Wir können die Cola so essen, wie sie aus dem Ofen kommt, was köstlich ist, oder, wie ich Ihnen bereits gesagt habe, Zubehör wie Sobrasada und halbgereifte Käsebällchen, schwarze Oliven hinzufügen ... Eine wirklich köstliche Kombination und das einmal Da wir es stanzen und ihm individuelle Formen geben, kann es ein fantastisches Gericht sein, das Sie als Vorspeise bei jedem Abendessen präsentieren können, das Sie vielleicht im Sinn haben und das Sie überraschen möchten.

Zu genießen!

********* Dinge, die Sie interessieren könnten *************

  • * Um die Tomaten zu schälen, verrate ich Ihnen, wie es am besten geht: Machen Sie ein Kreuz an beiden Enden der Haut mit einem Nagel, tauchen Sie sie in kochendes Wasser, kochen Sie sie 2 Minuten lang und entfernen Sie sie in Eiswasser. Auf diese Weise werden sie auf sehr einfache und schnelle Weise geschält.
  • Zum Nachkochen dieses Rezepts eignet sich auch das Backblech aus Keramik von Le Creuset sehr gut.

Emile Henry Keramiktablett

Keramiktablett Emile Henry und Pallarès-Messer.

Autor des Rezepts: Loreto de Sabores de Colores

Kommentare

Rosa:

Pues si soy mallorquina y de toda la vida se hace como dice Isabell Sobrino ,aunque el relleno puede ponerse de muchas verduras ,según la temporada.
Un saludo

Loreto :

Ay muchas gracias Isabel! En su momento me enseñaron a prepararla así pero sin duda la primera que voy a probar la receta como la explicas soy yo! Muchas veces me resulta complicado dar con la receta original, me pasa incluso con las recetas de la gastronomía canaria que tengo más a manos. De nuevo muchas gracias y me pongo manos a la masa!
Un saludito

Isabel Sobrino:

Buenos dias,
Soy mallorquina y hago esta coca de toda la vida, no es masa de pan, lleva lo mismo de agua que de aceite de oliva (todavía queda mejor si se pone una parte de aceite de oliva y otra de manteca, un poco de sal, harina que no sea de fuerza (la que se beba según receta tradicional) y lo de la levadura es opcional, yo no pongo y no pasa nada, tiene que estirarse mucho y no lleva tanto pimiento, más tomate y la cebolla queda mas buena si se corta en juliana.
En la cocción debe quedar la pasta muy fina y crujiente.
Si probais esta receta vereis que es deliciosa.

Hinterlassen Sie einen Kommentar